Umstellung auf Sommerzeit

Jedes Jahr beginnt das Spiel auf’s Neue. Die Umstellung auf die Sommerzeit stand vor der Tür. Die Information ist bekannt, da es ja in allen Tageszeitungen und Medien hervorgehoben wird. Die Diskussion über Sinn und Unsinn dieser Umstellung entbrennt – wie jedes Jahr – erneut. Alles ist wie gehabt, man kann quasi diese Termine schon mal im Kalender vermerken.

Auch mir war bekannt, dass diese Umstellung vor der Tür stand und hier an diversen Uhren eine Aktion meiner Wenigkeit notwendig sein wird. Unglücklicherweise haben wir es zu Hause dann letzten Endes doch vollkommen verschwitzt diese Umstellung vorzunehmen 🙁

So kam dann morgens das unvermeidliche Chaos. Meine Freundin meinte: „wir haben gleich schon 10 Uhr, wir müssen aufstehen.“ (Achtung: Funkwecker !) Mit dieser Information im Kopf habe ich mich dann so 30 Minuten später an den Frühstückstisch gesetzt, einen Blick auf die Uhr an der Wand schweifen lassen, kurz gestockt weil die was ganz anderes anzeigte und mir gedacht: „Cool, da haben wir ja noch massig Zeit !“. Zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, dass die Zeitdiskrepanz so kurz nach dem Aufstehen noch locker ausgeblendet wird. Völlig komplett war das Chaos dann mit dem Blick auf die Uhr auf der Kommode, die Uhr vom DVD-Rekorder (das Ding hängt doch eh am Netz – wieso zieht es sich die Zeit nicht regelmäßig mit den EPG-Updates ???), die Uhr vom Handy, die Taschenuhr, die Uhr an der Wand, … Mein Gott, es fällt einem erst einmal auf, wie viele Uhren man hat, wenn man die alle stellen muss ! Das einzige Gerät, was die Uhr seelenruhig automatisch umgestellt hat, war mein PC 😉 Eigentlich sollte auch der XDA comet in der Lage sein die Uhrzeit aus dem Mobilfunknetz zu ziehen, das hat er aber leider nicht getan… Dass er das kann weiß ich seit Minsk (eine Stunde vor), wo die Uhrzeit automatisch angepasst wurde.
Fazit der Geschichte: Funkuhren sind eine feine Sache – umgib dich niemas mit zu vielen Uhren – eine Stunde Zeitverlust durch zu spätes Aufstehen kann etwas Stress erzeugen.

Die Hintergründe der Winter-/Sommerzeitumstellung kann man hier nachlesen. Ich hoffe ihr habt die Zeitumstellung gut verkraftet und nicht „verschlafen“ 😉